Mit einem spektakulären Feuerwerk und den Einmarsch der 32 teilnehmenden Nationen fiel in Ruhpolding der Startschuss auf die kommenden Biathlontage. 

Während der Eröffnungsfeier befand ich mich mit meiner Fotoausrüstung auf dem Westernberg.
Fazit:
Feuerwerke fotografieren ist nicht einfach. Die Belichtungszeit, hier mindestens 15 Sekunden, ist lang.
Und so ein Feuerwerk dauert ja nicht ewig. Nochmal die gleiche Zeit braucht die Kamera um eine Langzeitbelichtung zu verarbeiten. Deswegen bekommt man nur eine Handvoll Fotos.
Der Mond machte wenig Licht, dadurch war es sehr dunkel und man bekommt kaum Landschaft auf´s Foto, aber den Rauschberg wollte ich unbedingt mit auf den Bildern haben.
Bei mehr Umgebungslicht, z.b. bei Vollmond, wäre es sehr viel einfacher gewesen das Feuerwerk, die Lichter im Dorf, und die Berge aufs Bild zu bekommen. Aber man kann ja nicht alles haben 🙂
Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis von meinem ersten Feuerwerk-Shooting einigermaßen zufrieden.